Nachrichten

Prémio BIAL de Medicina Clínica 2018 distingue trabalhos sobre cancro gástrico, hipercolesterolemia familiar e perturbação obsessivo-compulsiva

18 Februar, 2019

DIE BIAL STIFTUNG ZEICHNET ARBEIT ZU MAGENKREBS IN PORTUGAL MIT 100.000 EURO AUS

Mário Dinis-Ribeiro vence Prémio BIAL de Medicina Clínica 2018

Mário Dinis-Ribeiro gewinnt "Prémio BIAL de Medicina Clínica" 2018

Ehrenvolle Erwähnungen für Arbeiten im Bereich der familiären Hypercholesterinämie und Zwangsstörungen

Mário Dinis-Ribeiro, Direktor der Gastroenterologie-Abteilung am "Instituto Português de Oncologia" [Portugiesisches Onkologie-Institut] in Porto und Gastprofessor an der Medizinischen Fakultät der Universität Porto, gewann die "Prémio BIAL de Medicina Clínica" 2018 für seine Arbeit "Cancro Gástrico em Portugal - Como reduzir a mortalidade por cancro gástrico em Portugal" [Magenkrebs in Portugal - Wie man die Mortalität in Verbindung mit Magenkrebs in Portugal verringern kann].

Zwischen 2005 und 2017 begleitete die prämierte Arbeit rund 400 Patienten mit malignen oder prämalignen Magenläsionen. Der verwendete Ansatz ermöglichte es, neue Leitlinien für die Erkennung und Behandlung von Magenkrebs zu definieren, einem der tödlichsten Krebsarten in Portugal, vor allem aufgrund der späten Diagnose und der damit verbundenen hohen Letalität. Durch die Durchführung von Endoskopien war es möglich, Läsionen minimal-invasiv zu entfernen mit einer komplikationslosen Erfolgsrate von 80 bis 85%. Von den darin eingebundenen Patienten betrug die Sterblichkeitsrate nur 1% und war nie auf Komplikationen im Zusammenhang mit Magenkrebs zurückzuführen.

Auch die Jury der BIAL-Prämie für klinische Medizin 2018 hat beschlossen, zwei Auszeichnungen im Wert von 10.000 Euro zu vergeben.

EHRENHAFTE ERWÄHNUNGEN

Das Team um Mafalda Bourbon, Koordinatorin der Abteilung Forschung und Entwicklung der Abteilung für Gesundheitsförderung für nichtübertragbare Krankheiten des Nationalen Gesundheitsinstituts Dr. Ricardo Jorge erhielt eine Ehrenauszeichnung für seine Arbeit "Translational Medicine in Familial Hypercholesterolaemia: from phenotype to genotype".

In Portugal weisen mehr als 50% der Bevölkerung einen Cholesterinspiegel auf, der über dem der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie liegt. Allerdings weisen 20.000 bis 40.000 Portugiesen seit ihrer Geburt fast doppelt so hohe Werte wie der empfohlene Werte auf, weil sie eine Veränderung in einem Gen haben, das für die Entfernung von Cholesterin aus dem Blut verantwortlich ist. Dadurch leben sie mit einem sehr hohen, an frühzeitigen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden. Diese Erkrankung wird als Familien-Hypercholesterinämie (FH) bezeichnet und gilt als eine der häufigsten genetischen Pathologien und als diejenige, die am stärksten mit einem erhöhten kardiovaskulären Risiko verbunden ist. Es wird geschätzt, dass es weltweit etwa 15 Millionen bis 30 Millionen Menschen mit FH gibt. Von diesen wurden bereits weniger als 1% identifiziert.

Die zweite Auszeichnung wurde der Arbeit "Neurosciences of OCD (NoOCD): Towards a Brain Based Clinical" von Óscar Gonçalves verliehen, Neuropsychologe und klinischer Psychologe, ordentlicher Professor an der Fakultät für Psychologie der Universität Minho, und Ana Castro Fernandes, Psychiaterin am CUF- Hospital Porto.

In diesem Projekt wurden Antworten gesucht, um die Behandlung von Patienten mit Zwangsstörungen zu verbessern. Eine Krankheit, von der 4% der portugiesischen Bevölkerung betroffen sind und die zu den am stärksten einschränkenden psychiatrischen Erkrankungen gehört, bei der der/die Patient(in) von bedrohlichen Gedanken und Ideen (Krankheit, Kontamination, Unfälle) dominiert wird, die er durch wiederholtes Verhalten und Gedanken (Reinigung, Organisation und verschiedene Rituale) zu kontrollieren versucht. In den schwersten Fällen zeigt der Patient ein hohes Maß an Angst und die Symptome nehmen einen großen Teil des täglichen Lebens ein und beeinträchtigen das Berufs-, Familien- und Sozialleben stark.

Erfahren Sie mehr hier.

“INNOVATION AND RESEARCH” AND “EXPORTS” AWARD CATEGORIES

Within the scope of its 25th Anniversary, the National Authority of Medication and Health Products, Infarmed, I.P. awarded different projects and institutions which promote best practices in the area of Medicines and Health Products in Portugal.

BIAL was doubly distinguished, for both “Innovation and Investigation" and “Exports" categories.

home-page.png (1)

Teste

Teste